el:ch

2014     |     Anerkennung

mit   AllesWirdGut Architektur

WOHNEN & KITA BRANDTSTRAßE | MÜNCHEN 

Die Freiflächen der Siedlung gliedern sich in einen grünen äusseren Rahmen und eine urban geprägte Bewegungszone im Inneren, die Erschliessungs- und Aufenthaltsfunktionen miteinander verbindet. Beide zeichnen sich durch eine starke Gliederung aus, die ein Miteinander verschiedenartiger Freiraumnutzungen, von Aktion und Aufenthalt, Bewegung und Begegnung ermöglicht. 

Die Belagsflächen des neuen Wohngebietes entwickeln die ortstypische Münchener Gehwegplatte weiter . Sie stellen einen nahtlosen Übergang vom herkömmlichen Straßenprofil zu den Wohnstraßen innerhalb des Gebietes her. Das Plattenraster wird mit kleineren und größeren Platten variiert und fügt sich in die lebendig gegliederte Struktur der Siedlung ein. Betonelemente abweichender Farbgebung lockern den einheitlichen Plattenboden auf und bilden das verbindende Gestaltungselement für alle Freiflächen. Je nach Situation sind diese Bausteine bodenbündig oder dreidimensional ausgebildet.